Ernährung

 „Deine Nahrung sei Dein Heilmittel, und Dein Heilmittel sei Deine Nahrung!“   (Hippokrates)

(c) Fotolia
In der heutigen Zeit haben wir beinahe vergessen, dass die Nahrungsaufnahme der Energiezufuhr für unseren Körper dient. Wir essen oft aus Genuss oder Frust, aus Langeweile oder Gusto und achten nicht darauf, was wir unserem Körper zuführen.

Vergleichen wir unseren Körper mit einem Auto: So wie unser Auto den richtige Treibstoff und qualitativ hochwertiges Öl benötigt um möglichst lange „richtig“ zu funktionieren, benötigt unser Körper die richtigen (Mikro)nährstoffe in richtiger Menge und richtiger Zusammensetzung. Wir würden unser Auto nie mit dem falschen Benzin betanken, unserem Körper muten wir vieles zu. Mittels Muskeltest können Nahrungsmittel, die die Lebensenergie steigern bzw. blockieren, festgestellt werden. Ein Nahrungsmittel, das die Energie schwächt kann sich in Form von ständiger Müdigkeit, Gereiztheit, Konzentrationsstörungen oder Schwierigkeiten beim Abnehmen bemerkbar machen.

Ausreichend Obst und Gemüse

(c) Fotoliawie viele Portionen Obst und Gemüse pro Tag schaffst du?

Die WHO (Weltgesundheitsorganisation) empfiehlt  5 Portionen Obst und Gemüse am Tag. Die Realität sieht aber anders aus! Untersuchungen haben nicht nur gezeigt, dass wir zuwenig Obst und Gemüse essen, sondern auch, dass die Qualität nicht mehr einwandfrei ist: zu frühe Ernte, zu lange Transportwege, aber auch eine zunehmende Pestizidbelastung in österreichischen Produkten Oft ist es uns zeitlich oder generell nicht möglich qualitativ hochwertiges biologischen Obst und Gemüse zu erwerben. Es ist jedoch wissenschaftlich erwiesen, dass vor allem die sekundären Pflanzenstoffe aus Obst und Gemüse lebensnotwendig zur Erhaltung unserer Gesundheit und zur Vorbeugung von Krankheiten sind.

Bist du an einer natürlichen und ausreichenden Versorgung mit Obst und Gemüse interessiert?    >>weiter
                                                                                                                                                                                                                
                                                                                                                                                                                                                                                                 << zurück