Definition: Kinesiologie

Das Wort Kinesiologie setzt sich zusammen aus den altgriechischen Wörtern „kinesis“ (Bewegung) und „logos“ (Lehre) und kann somit als Lehre der Bewegung übersetzt werden.

Bewegung wird durch Energie ermöglicht. Die Energie ist unser Lebensimpuls: 

Fließt die Energie harmonisch in unserem Körper, fühlen wir uns wohl.

Ist sie blockiert, ist unser Wohlbefinden gestört.

Ziel der Kinesiologie ist es, blockierte Lebensenergie und die körpereigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und in Fluss zu bringen.

Das Werkzeug der angewandten Kinesiologie ist der kinesiologische Muskeltest als Biofeedback des Körpers.

<<zurück